Großlohe feierte den Sommer!

Und Gesunde Quartiere war mittendrin..

Das Hochschulteam bot beim großloher Sommerfest (Juni 19) kostenlose Gesundheitsmessungen und eine Tombola an. Das Wetter zeigte sich von seiner allerbesten Seite und alle hatten großen Spaß!

Gesundheit & Spaß geht Hand in Hand:
Die Teilnahme an der Tombola war kostenlos, jedoch interessierte sich das HAW-Team für die Walkability im Quartier, also wo sich Menschen im Quartier in ihrer Freizeit gut bewegen können, die Bewohner*innen haben es auf einer Straßenkarte aufgezeichnet.
Und (fast) fertig ist die neue Freizeitkarte für das Quartier: entworfen von über 50 Bewohner*innen aller Altersklassen.

2. Gesundheitsforum Lohbrügge

Am 25.06.2019 fand das zweite Treffen des Gesundheitsforums in Lohbrügge statt. Trotz hoher Temperaturen fehlte es den teilnehmenden Akteuren nicht an konstruktiven und innovativen Vorschlägen zu Verbesserung der Gesundheit im Stadtquartier Lohbrügge.

Die folgenden Themen lagen den Beteiligten besonders am Herzen:

1. Bekanntheitsgrad und Nutzung der existierenden Gesundheitsangebote steigern

Ein gutes Konzept für Gesundheitsmarketing in Lohbrügge muss her. Erste Ideen waren hierzu: Erstellung einer aktuellen Angebotsübersicht und zielgruppenspezifische Kanäle zur Verbreitung auszumachen (z.B. Apotheker*innen über Angebote informieren..)

2. Bewegung durch‘s Quartier fördern

Gerade jetzt -an heißen Sommertagen- laden die Wege durch’s Quartier nicht überall zur Bewegung ein. Es fehlt z.B. an Schatten oder Wasserspendern. Aber auch ganz allgemeine Voraussetzungen, wie Barrierefreiheit, Straßenübergänge, Beleuchtung und Grünflächen müssen zur Bestimmung der „Walkability“ in Lohbrügge geprüft werden.

3. Ernährungsverhalten durch spannende soziale Interaktion beeinflussen – Gemeinsam Essen

Essen als Event. Gemeinsames Kochen und gemeinsames Essen macht Spaß und man lernt noch etwas dabei. Weitere Ideen für’s Quartier fassen eine auffallende Präsentation von gesunden Produkten in der Alten Holstenstraße und Aktionen rund um den Einkauf z.B. im Marktkauf ins Auge.

Das weitere Vorgehen besteht jetzt in der Priorisierung und Konzeptbildung für konkrete Projekte aus den drei Schwerpunktthemen und wird in weiteren Treffen des Gesundheitsforums sowie in der Stadtteilbeiratssitzung angepackt.

#Für weitere Neuigkeiten folgen Sie uns auf Instagram gesunde_quartiere

Gesundheitsforen im Quartier Großlohe

Gesundheit im Fokus

Unter aktiver Beteiligung von Bewohner*innen und Akteuren*innen aus dem Quartier haben die beiden ersten Gesundheitsforen in Großlohe stattgefunden.

Aus vielen tollen Ideen zum Leben im Quartier haben wir die folgenden ausgewählt und möchten diese, vielleicht auch mit Ihrer Mithilfe, weiterbearbeiten:

Die Arbeitsgruppe „Stadtteilführer“ wird eine (fehlende) Übersicht zu bestehenden Angeboten und Möglichkeiten der Freizeitgestaltung erstellen. Hierzu zählen eine aktuelle Broschüre zu den bestehenden gesundheits-relevanten Angeboten von Trägern, und Vereinen, sowie eine Freizeitkarte mit Informationen zu Bewegungsmöglichkeiten, Spazierwegen, Sitzgelegenheiten, etc..

Die Arbeitsgruppe „Gesundheitslotsen” möchte bestehende Hürden bei der Nutzung von gesundheitsrelevanten Angeboten abbauen. Hierfür sollen Lotsen ausgebildet und eingesetzt werden.

Das brisante Thema „Schließung des Freizeitbades“ soll in den kommenden Monaten im Rahmen einer Abschlussarbeit oder eines Fachprojektes von Studierenden der HAW Hamburg beleuchtet werden. Konkret kann eine Gesundheitsfolgenabschätzung zum Thema negative Auswirkungen auf die wohnortnahe Freizeitgestaltung aufzeigen.

Im Herbst 2019 möchten wir zum 3. Gesundheitsforum einladen um Sie über den Fortschritt der Arbeitsgruppen zu informieren und weitere Hinweise und Impulse von Ihnen aufzunehmen.

Für Rückfragen, Hinweise und Anregungen setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung – wir freuen uns auch über weitere Mitstreiter*innen für die jeweiligen Arbeitsgruppen! Rufen Sie gerne an: 040-428 75 6121